Die schönsten Seen Oberitaliens

7 Tage Die schönsten Seen Oberitaliens

Lago Maggiore – Luganer See – Comer See – Ortasee – Gardasee


Das Tessin, der italienischsprechende Kanton der Schweiz und der Lago Maggiore haben eine lange Tradition als Land der Sehnsucht für Erholungssuchende. Und die herrlichen Landschaften hören an der Grenze zu Italien nicht auf. Onka Tours bringt Sie von See zu See nach Oberitalien und zeigt Ihnen den Gardasee, den Lago Maggiore, den Luganer- und nicht zu vergessen den Comer See – eine tolle Gelegenheit, die faszinierende Urlaubswelt auf der Sonnenseite der Alpen kennen zu lernen.

1. Tag: Anreise
Über Nürnberg und die Brennerautobahn erreichen Sie den Raum Südtirol/Gardasee und Ihr Hotel für die erste Übernachtung auf italienischem Boden.

2. Tag: Stresa, Borromäische Inseln und Baveno
Stresa, der eleganteste Ort am Lago Maggiore, bietet einen einzigartigen Blick auf die Borromäischen Inseln, die Sie heute besuchen werden. Sie fahren mit dem Schiff zu den „Perlen im See”. Auf der Isola Bella haben Sie Gelegenheit, den barocken Palazzo Borromeo mit seinen prächtigen Räumen und Gärten zu besichtigen (Eintritt Aufpreis). Auf der Isola dei Pescatori, der Fischerinsel, fühlen Sie sich in ein pittoreskes Fischeridyll längst vergangener Zeit zurückversetzt. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in Baveno.

3. Tag: Luganer- und Comer See
Heute ist ein schweizerisch-italienischer Tag: Über die Grenze bei Chiasso erreichen Sie Lugano, die Stadt am gleichnamigen See, die ihre Gäste mit 2.230 Sonnenstunden im Jahr verwöhnt. Entsprechend ist der Charakter seiner Menschen heiter und die Vegetation üppig. Manch einer ist versucht, es mit Rio de Janeiro und dem Zuckerhut in Miniatur zu vergleichen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, sich hier umzusehen: Zu Fuß, per Seilbahn oder per Schiff über den See. An schließend fahren Sie nach Como, an den westlichen Zipfel des Comer Sees. An den Hängen dieses Sees reihen sich die Villen und Parks der Reichen. Ihr Reiseleiter wird bestimmt mehr darüber zu berichten wissen. Nach einem Besichtigungsstopp in Como erreichen Sie wieder Ihr Hotel.

4. Tag: Ascona und Maggia-Tal
Sie fahren nach Ascona und genießen das Flair der schönen Stadt am Lago Maggiore. Das Städtchen hat sich dank subtropischer Vegetation vom Fischerdorf zu einem der beliebtesten schweizerischen Ferienorte entwickelt. Danach entdecken Sie das wildromantische Maggia-Tal, eines der schönsten und berühmtesten Täler des Tessins. Steile Felswände und kristallklares Wasser bilden im Tal eine Landschaft voller Kontraste. Im vorderen Teil des Tales dominieren uralte Dörfer, Weinberge und romantische Rustici. In Ponte Brolla zeigt die Maggia ihre Kraft. Sie hat sich in den hellgrauen Gneis eingefressen, den Fels gespalten, ausgehöhlt und poliert. Im hinteren Teil des Tales, im Bavonatal prägen steile Felswände und kristallklares Wasser das Landschaftsbild. Cevio ist seit 1403 der Hauptort des Tales.

5. Tag: Wochenmarkt in Stresa und Ortasee
Freitagvormittags findet in Stresa der Wochenmarkt statt – eine gute Gelegenheit italienische Salami oder leckeren Käse zu erstehen. Genießen Sie das bunte Markttreiben. Im 19. Jh. war Stresa einer der vornehmsten Kurorte Italiens, und noch heute strahlt er etwas vom Flair der „Belle Époque” aus. Unternehmen Sie einen Spaziergang entlang der Seepromenade mit Palästen im Jugendstil und Luxushotels. Am Nachmittag reisen Sie zum Ortasee, der sich westlich vom Lago Maggiore hinter hohen Hügelketten versteckt. Mit seinen bewaldeten Ufern ist er einer der schönsten oberitalienischen Seen. Bummeln Sie durch das Bilderbuchstädtchen Orta San Giulio oder fahren Sie mit dem Boot zur kleinen Insel Isola San Giulio mit der sehenswerten Basilika.

6. Tag: Sirmione und Zwischenübernachtung im Raum Gardasee
Nach dem Frühstück können Sie noch einmal einen Blick auf den Lago Maggiore werfen, ehe Sie über die Autobahn den letzten See dieser Reise erreichen, den Gardasee. In Sirmione, auf der gleichnamigen kleinen Halbinsel, bleibt Zeit für einen Besuch des hübschen Ortes. Ihr Hotel zur Zwischenübernachtung erreichen Sie rechtzeitig zum Abend essen.

7. Tag: Heimreise
Mit vielen interessanten Eindrücken und sicherlich vielen Bildern und Filmen treten Sie die Rück reise in Ihre Ausgangsorte an.
 

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 2 x Zwischenübernachtung mit Abendessen und Frühstück im Raum Südtirol/Gardasee in guten Mittelklasse-Hotels; alle Zimmer mit DU/WC bzw. Bad/WC
  • 4 x Übernachtung mit 3-Gang-Abendessen und Frühstücksbuffet im Hotel Residence dei Fiori in Baveno oder gleichwertig
  • Alle Zimmer mit DU/WC bzw. Bad/WC, Fön, Telefon, Sat-TV und Minibar
  • Das Hotel verfügt über einen Lift
  • Schifffahrt Isola Bella und Isola dei Pescatori
  • Ausflug Luganer- und Comer See mit örtlicher Reiseleitung
  • Ausflug Ascona und Maggia-Tal mit örtlicher Reiseleitung
  • Fahrt zum Wochenmarkt nach Stresa und zum Ortasee
  • Transfer vom Busparkplatz zum Ortszentrum Orta und zurück
  • Besichtigungsstopp in Sirmione
  • 6 ONKI-MARKEN
REISE ONLINE BUCHEN:
TERMINE/PREISE:
11.09.–17.09.2017   615.00 €
02.10.–08.10.2017   589.00 €
REISE PDF-DATEI: