Glanzlichter Polens

7 Tage Glanzlichter Polens

Posen – Warschau – Polnische Toskana – Krakau – Hohe Tatra – Breslau


Entdecken Sie bei dieser Reise im wahrsten Sinne des Wortes die Glanzlichter Polens! Besuchen Sie die pulsierende Hauptstadt mit ihrem liebevoll restaurierten Marktplatz und erleben Sie die reizvolle Landschaft der „Polnisches Toskana”. Und wenn man die hügelige Landschaft um Sandomierz betrachtet, ist man geneigt dieser Umschreibung zuzustimmen. Hier ist das Klima milder als anderswo und die Sonne scheint viel häufiger. Die alte Königsstadt Krakau und das glanzvoll restaurierte Breslau bilden einen würdigen Abschluss dieser Reise, bei der sich die Städte wie Perlen aneinanderreihen.

1. Tag: Anreise nach Posen
Über Dresden fahren Sie nach Posen. Die Stadt erwartet Sie mit vielen verborgenen Reizen. Der mittelalterliche Markt, der neben Krakau der einzig erhaltene Altmarkt mit 12 Gassen ist, erwacht vor allem am Abend mit einem unverwechselbaren Flair. Rechtzeitig zum Abendessen erreichen Sie Ihr Hotel im Raum Posen.

2. Tag: Auf in die Hauptstadt
Gestärkt vom Frühstück gehen Sie zunächst gemeinsam mit Ihrer örtlichen Reiseleitung auf eine spannende Entdeckungsreise durch Posen. Sie sehen bestimmt die Dominsel mit der gotischen Kathedrale, der wunderschönen barocken Jesuitenkirche und dem Kloster. Über Zelazowa Wola, dem Geburtsort von Frederick Chopin, reisen Sie weiter in die Hauptstadt Polens – nach Warschau. Mit rund 2 Mio. Einwohnern ist Warschau die größte Stadt des Landes. Im Krieg wurde die Altstadt fast völlig zerstört und zwischen 1949-1953 nach Gemälden des Venezianers Canaletto wieder aufgebaut. Abendessen und Übernachtung im Raum Warschau.

3. Tag: Metropole Warschau
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der polnischen Hauptstadt. Warschau ist eine lebendige Stadt mit jungem, frischem Esprit, eine ideale Mischung aus Alt und Neu. Die Altstadt bildet den historischen Kern, vorbei am Königsschloss gehen Sie zum Marktplatz und zur Barbakane und entdecken so die schönsten Gässchen der Stadt. Sicherlich haben Sie an diesem Tag Zeit, die Flaniermeile Nowy Swiat zu besuchen. Wer eine Pause möchte, kann auch die grüne Lunge der Stadt, den Lazienki-Park, besuchen.

4. Tag: Polnische Toskana
Sie verlassen am frühen Morgen die Hauptstadt und reisen in die Polnische Toskana. Das hübsche Weichselstädtchen Kazimierz Dolny zieht im Sommer Scharen von Malern, Bildhauern und Kunststudenten an. Sie alle schwärmen für das faszinierende Ambiente und die besonderen Lichtverhältnisse. Pittoreske Lößschluchten umgeben die Stadt. Herausragend in der restaurierten Altstadt sind die Bürgerpaläste. Weiter geht es zur nächsten Schönheit an der Weichsel – Sandomierz. In den malerischen Gassen der Altstadt drängen sich die unterschiedlichsten Architekturdenkmäler. Das wertvollste Bauwerk der Stadt ist aber sicher die Jakobskirche – eine der ältesten Backsteinbauten Kleinpolens. Amspäten Abend beziehen Sie Ihr Hotel für die kommenden 3 Nächte im Raum Krakau.

5. Tag: Das Königliche Krakau
Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung machen Sie sich auf den Weg Krakau – die einstige Hauptstadt zu erkunden. Heute noch kulturhistorisches Zentrum und vielleicht die schönste Stadt Polens. 1978 wurde die Altstadt in die Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen. Der Markt bildet mit seinen Tuchhallen das Herz der Stadt, die Maria-Himmelfahrt Basilika ist ein Bauwerk von hohem Rang und die Synagoge in Kazimierz gehört zu den bedeutenden Denkmälern sakraler, jüdischer Architektur in Polen. Bestimmt bleibt auch noch Zeit für eine Pause. Besuchen Sie eines der kleinen Cafés (das berühmte „Wedel” muss man einfach gesehen haben!).

6. Tag: Hohe Tatra
Freuen Sie sich auf einen Abstecher ins Land der Goralen und erfreuen Sie sich an einem der letzten Naturparadiese Europas – die Hohe Tatra. Sie ist das höchste Gebirge Polens und gleichzeitig das kleinste Hochgebirge der Welt. Erleben Sie heute eine Mischung aus Kultur, Geschichte und Natur. Einen krassen Gegensatz zur Natur bildet das pulsierende Leben in und um Zakopane, das sich inzwischen zum polnischen St. Moritz entwickelt hat. Rechtzeitig zum Abendessen sind Sie wieder zurück in Ihrem Hotel.

7. Tag: Heimreise
Sie verlassen nach dem Frühstück Krakau und fahren bis Breslau. Hier zeigt Ihnen Ihre Reiseleitung noch die Stadt, die einst „Blume Europas” genannt wurde. Schmuckstück ist der Marktplatz, der von wunderschönen Bürgerhäusern geziert wird. Wir hoffen, Sie haben mit Onka Tours ganz besondere Glanzlichter Polens kennengelernt. Im Anschluss kehren Sie zu Ihren Heimatorten zurück.
 

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 6 x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen in guten Mittelklasse Hotels (1x Raum Posen, 2 x Raum Warschau, 3 x Raum Krakau)
  • Alle Zimmer verfügen über Bad bzw. DU/WC
  • Durchgehende Reiseleitung ab Posen bis Breslau
  • Stadtbesichtigung Posen mit örtlicher Reiseleitung
  • Stadtbesichtigung Warscha mit örtlicher Reiseleitung
  • Stadtbesichtigungen in Kazimierz Dolny, und Sandomierz mit örtlichen Reiseleitungen
  • Stadtbesichtigung Krakau mit örtlicher Reiseleitung
  • Ausflug Hohe Tatra und Zakopane mit örtlicher Reiseleitung
  • Stadtbesichtigung Breslau mit örtlicher Reiseleitung
  • 6 ONKI-MARKEN
REISE ONLINE BUCHEN:
TERMINE/PREISE:
10.07.–16.07.2017   599.00 €
REISE PDF-DATEI: