Rumänien – Zauberhaftes Siebenbürgen

10 Tage Rumänien – Zauberhaftes Siebenbürgen

Kirchenburgen, Dracula und Bukarest


„Wenn ihr wüsstet wie schön mein Land ist!” Mit diesem Satz voller Stolz und Sehnsucht versuchte der rumänische Maler Nicolae Grigorescu in Paris seine Kollegen und Freunde für eine Reise in seine rumänische Heimat zu begeistern. Und mit Onka Tours haben Sie die Gelegenheit dieses einmalig schöne Land zu entdecken. Siebenbürgen – klingt wie „hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen”. Hier mystisch und geheimnisvoll, dort malerisch und lieblich und eins steht fest, dieses Land gibt es wirklich. Phantasiebegabte Reisende finden in Siebenbürgen auch Spuren des Draculamythos. Auf jeden Fall sind ein Besuch der verträumten mittelalterlichen Dornröschenstädte der Sachsen und eine Tour zu den spektakulären Kirchenburgen eine spannende und faszinierende Reise in die Vergangenheit.

1. Tag: Anreise
Vorbei an Prag reisen Sie nach Ungarn. Rechtzeitig zum Abendessen erreichen Sie Ihr Hotel im Raum Tatabanya.

2. Tag: Bis nach Rumänien
Sie reisen nach dem Frühstück weiter an die ungarisch-rumänische Grenze bei Petea. Hier werden Sie von Ihrer örtlichen Reiseleitung erwartet. Gemeinsam fahren Sie nach Baia Mare. Vor dem Abendessen unternehmen Sie einen Erkundungsspaziergang in der Stadt.

3. Tag: Sapanta und Bistrita
Nach einem stärkenden Frühstück bringt Sie Ihr Bus in Richtung Norden. Betreten Sie ein Reich voller Traditionen und Legenden. Sie werden den „heiteren Friedhof” von Sapanta besichtigen. Hier entfalten sich pure Lebensfreude, der Humor und die bildreiche Sprache der Maramures-Bewohner, denn auf jedem Grabkreuz steht ein kurzer Lebenslauf der Verblichenen in heiteren Versen. Ihre Reise führt Sie weiter durch das Tal der Iza. Besonders sehenswert sind unterwegs die Holzkirchen von Barsana und Bogdan Voda. Ihr heutiges Ziel ist Bistrita, einst Zentrum der deutschsprachigen Bevölkerung.

4. Tag: Bistrita – Targu Mures – Seuca – Bazna
Am Vormittag unternehmen Sie einen Spaziergang durch die hübsche k.u.k. Altstadt von Bistrita, früher ein Zentrum für Handel und Handwerk. Es locken der Rundbogen-Laubengang auf der winkeligen Hauptstraße mit vielen kleinen Geschäften und die spätgotische Marienkirche aus dem 16. Jh. Wussten Sie, dass im Inneren der Kirche die Fahnen der sächsischen Zünfte hängen? Weiterfahrt nach Targu Mures (Neumarkt),größte Stadt des Szeklerlandes, wo Sie die orth. Kathedrale besichtigen. Am Nachmittag Besichtigung und Weinkostprobe in der Kellerei Seuca (Dunkeldorf). Rechtzeitig zum Abendessen erreichen Sie Ihr Hotel im Raum Bazna.

5. Tag: Biertan und Sighisoara
Der heutige Tag steht im Zeichen der Siebenbürgener Sachsen. Siebenbürgen ist auch bekannt, weil die Sachsen hier gewaltige Kirchenburgen, richtige Wehranlagen, gebaut haben. Zunächst Fahrt nach Biertan (Birthälm), wo Sie die größte aller Wehrkirchen besichtigen. Auf Ihrer Besuchsliste steht im Anschluss Sighisoara (Schäßburg). Die auf einem Berg gelegene Stadt, ist die einzige noch vollständig erhaltene Festung Osteuropas und gilt als „Perle Siebenbürgens”. Laufen Sie am Uhrturm vorbei, entlang der engen Gassen bis zur Stadtmitte und suchen Sie ein gelbes Haus auf dem steht. „Hier wohnte 1431 – 1435 Prinz Vlad Dracul, der Vater von Vlad Tepes.” Wagen Sie sich hinein? Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Bazna, wo die Pferdewagen schon auf Sie warten. Sie schließen den Tag mit einem Ausflug zur Kirchenburg in Boian (Bonnesdorf), wo Sie die Wehrkirche besichtigen. Abends erwartet Sie ein festliches Essen mit Folkloreprogramm.

6. Tag: Agnita – Brasov – Predeal
Morgens fahren Sie in Richtung Brasov (Kronstadt) mit einem Besucherstopp in Agnita (Agneteln). Sie erreichen nun die Hauptstadt des Burzenlandes und lernen Brasov näher kennen lernen. Die Stadt wurde im 13. Jahrhundert von den Rittern des Deutschen Ordens gegründet und war über Jahrhunderte ein wirtschaftliches und geistiges Zentrum der Siebenbürgener Sachsen. Wahrzeichen der Stadt ist die Schwarze Kirche mit ihrer Buchholzorgel. Abends kommen Sie in Ihrem Hotel in Predeal für die nächsten zwei Nächte an.

7. Tag: Bukarest
Sie fahren in die Hauptstadt von Rumänien. Bukarest, dem „kleinen Paris” fehlt nur der Eiffelturm. Sonst schlängeln sich die Boulevards unter dem Triumphbogen „Arcul de Triumf”, an Cafes, Kunstgalerien, Terrassen und Mauern der Universität und Nationalgalerie vorbei bis hin zum riesigen Parlamentsgebäude, dem zweitgrößten Gebäude der Welt. Erleben Sie eine Millionenstadt der Kontraste, deren Lebensstil im Wettbewerb mit anderen europäischen Metropolen steht. Im Anschluss an die Stadtbesichtigung besuchen Sie das Freilichtmuseum Dimitrie Gusti, wo Sie Häuser aus allen Gegenden Rumäniens bewundern können.

8. Tag: Bran – Sibiu – Deva
Wandeln Sie heute nochmals auf den Spuren von Dracula und bestaunen Sie die „Dracula-Burg” in Bran (Törzburg). Die romantisch gelegene Burg, in der Zwischenkriegszeit Residenz der rumänischen Königin Maria, ist heute ein Museum. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang in Sibiu (Hermannstadt). Die Kulturhauptstadt Europas aus dem Jahr 2007 ist eine Stadt die im Laufe der Geschichte eine wichtige wirtschaftliche und politische Rolle in Transsilvanien gespielt hat. Abendessen und Übernachtung im Hotel im Raum Deva.

9. Tag: Abschied von Rumänien
Weiter geht es in Richtung Westen bis nach Arad. Bei einer Stadtrundfahrt gewinnen Sie einen Überblick über die Stadt. An der rumänischen Grenze bei Nadlac verabschieden Sie sich von Ihrer Reiseleitung. Zurück in Ungarn geht es zur Zwischenübernachtung im Raum Tatabanya.

10. Tag: Heimreise
Bram Stokers Fantasien – schwarze Wälder, mysteriöse Dörfer, glänzender Mond hinter dunklen Wolken – könnten viel gemeinsam mit dem wahren Transsilvanien (Siebenbürgen) haben. Doch eines werden Sie Erschreckenderweise in der Tat festgestellt haben: Ihre Schönheit!
 

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 2 x Zwischenübernachtung mit Frühstück und Abendessen im Raum Tatabanya
  • 7 x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen im guten Mittelklassehotels (1 x Raum Baia Mare, 1 x Raum Bistrita, 2 x Raum Bazna, 2 x Raum Predeal, 1 x Raum Deva)
  • Alle Zimmer verfügen über Bad bzw. DU/WC
  • Durchgehende örtliche Reiseleitung ab/bis Grenze Rumänien
  • 1 x Festliches Abendessen mit Folklore in einem Restaurant im Rahmen der Halbpension
  • Eintritt und Besichtigung „Heiterer Friedhof” in Sapanta
  • Eintritt und Besichtigung der Holzkirchen von Bogdan Voda und Barsana
  • Eintritt und Besichtigung Kathedrale in Targu Mures
  • Besichtigung und Kostprobe in einer Weinkellerei in Seuca
  • Fahrt im Pferdewagen von Bazna nach Boian
  • Eintritt und Besichtigung in Sighisoara von der Bergkirche, Geburtshaus Dracula, Kirche und Uhrturm
  • Eintritt und Besichtigung der schwarzen Kirche und der orthodoxen Kirche in Brasov
  • Eintritt und Besichtigung des Freilichtmuseums in Bukarest
  • Eintritt und Besichtigung der „Dracula Burg” in Bran
  • Rundreise, Besichtigungen und Ausflüge wie beschrieben
  • Kofferservice in den Hotels
  • 8 ONKI-MARKEN
REISE ONLINE BUCHEN:
TERMINE/PREISE:
07.09.–16.09.2017   755.00 €
REISE PDF-DATEI: