Normandie und Bretagne – eine Rundreise

9 Tage Normandie und Bretagne – eine Rundreise

Rouen – Honfleur – Landungsstrände – Mont St. Michel – Dinan – Carnac – Quiberon – Rennes


...das sind nur einige der Orte und Gebiete, die Sie auf dieser interessanten Reise in den Nordwesten Frankreichs besuchen. Sie lernen die Normandie und die Bretagne kennen, zwei Landschaften, die zu den schönsten und historisch bedeutsamsten in Europa zählen. Die teilweise wild zerklüftete Küste, urwüchsige Wälder, zauberhafte Badeorte und Fischerdörfer, alles geprägt von der frischen Brise des Atlantiks.

1. Tag: Anreise
Über Eisenach und Frankfurt erreichen Sie Ihr Hotel zur Zwischenübernachtung im Raum Saarland/Pfalz.

2. Tag: Fahrt in die Normandie
Nach dem Frühstück fahren Sie in die Hauptstadt der Champagne, nach Reims. Hier treffen Sie ihre Reiseleitung, die Sie die nächsten Tage begleitet. Und Sie haben Zeit die berühmte Kathedrale zu besuchen. Bei Rouen, der alten Seefahrerstadt mit der höchsten Kathedrale Frankreichs und dem alten Markt, erreichen Sie Ihr Hotel.

3. Tag: Rouen, Honfleur, Deauville, Caen
Rouen ist fest mit dem Namen Jeanne d'Arc verbunden, die hier zum Tode verurteilt und verbrannt wurde. Bei der Besichtigung der „Stadt der hundert Kirchtürme” erfahren Sie viel Interessantes über die Entstehung und Entwicklung dieser normannischen Siedlung, die im Mittel alter ein wichtigerer Handelsort als Paris war. Weiterreise über Pont Audemer in den malerischen Fischerort Honfleur, von dessen reizvoller Uferpromenade Sie auf den Ärmelkanal und auf eine der größten Hängeseilbrücken der Welt, den Pont de Normandie, blicken können. Entlang der Küste erleben Sie die mondänen Badeorte Deauville und Trouville. Am Nachmittag lernen Sie beim Besuch einer Calvadosbrennerei den Werde gang eines Apfelschnapses kennen, vom Pflücken bis zur „hochprozentigen Reife” in der Flasche. Von der Qualität können Sie sich bei einer Probe überzeugen. Weiterfahrt in Ihr Hotel im Raum Caen.

4. Tag: Landungsstrände, Mont St. Michel, Cancale, St. Malo
Der heutige Tag führt Sie zunächst zu den Landungsstränden der Alliierten bei Arromanches. Weiterfahrt über Bayeux, bekannt durch seine berühmten Wandteppiche aus dem 13. Jh., zum Mont St. Michel, dem „Wunder des Okzi dents”. Stolz thront diese einzigartige Klosterstadt seit über 1200 Jahren auf einem Granitfelsen im Wattenmeer. Nach dem Besuch besichtigen Sie das bretonische Fischerdorf Cancale und die bekannten Austernbänke. Entlang der Küste fahren Sie in die „Stadt der Korsaren”, nach St. Malo, mit der reizvollen Altstadt. Übernachtung im Raum St. Malo.

5. Tag: Dinan und die Bucht von Saint Malo
Am Vormittag besuchen Sie die pittoreske Altstadt von Dinan. Die Stadt liegt oberhalb der trichterförmigen Mündung der Rance und bei der Auffahrt hat man einen guten Ausblick. In den typischen kleinen Geschäften findet man viele bretonische Spezialitäten wie die guten Butterkekse oder das gesalzene Buttercaramel. Weiter geht die Fahrt zur gewaltigen Burganlage Fort La Latte aus dem 14. Jht., ein 60 m hoher Fels in der Brandung. Sie können hier die Panoramaausblicke auf die Küste genießen oder wer möchte, die Burg besichtigen, welche oft als Filmkulisse gedient hat. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, eine Minikreuzfahrt in der Bucht von Saint Malo, einer der schönsten Buchten der Bretagne, zu unternehmen.

6. Tag: St. Malo, Dinard, Cap Fréhel, Vannes
Auf mächtigen Steinwällen kann man die Cité von St. Malo zu Fuß umrunden und herrliche Aus blicke auf das Meer genießen. Bei der Stadtbesichtigung lernen Sie die ehemalige Piratenstadt dann näher kennen. Vorbei am Gezeitenkraftwerk in Dinard fahren Sie anschließend Richtung Cap Fréhel an der Smaragdküste, wo viele seltene Seevögel in den zerklüfteten Felsen nisten. Es geht weiter nach Vannes am Golf von Morbihan. Die Stadt beeindruckt mit ihrer mittelalterlichen Befestigungsmauer und den berühmten Austern bänken. Übernachtung im Raum Vannes/Carnac.

7. Tag: Carnac, Quiberon, Rennes
Sie gehören zu den ungelösten Dingen der Wissenschaft, die Megalith-Felder bei Carnac, und Sie können Interessantes erfahren über die mehr als 3000 Menhire und andere stumme Zeugen aus vorchristlicher Zeit. Entlang der Côte Sauvage (Wilde Küste) mit ihren steilen Klippen fahren Sie auf die Halbinsel Quiberon. Sehr merkwürdig mutet an, dass alle Baumkronen von West nach Ost wachsen. Von uns erfahren Sie, warum! Rennes, die Hauptstadt der Bretagne, mit der hübschen Altstadt und dem lebhaften Flair, lernen Sie bei der Stadtbesichtigung kennen. Übernachtung im Raum Rennes.

8. Tag: Von der Bretagne durch die Champagne nach Lothringen
Vorbei an Le Mans, Paris und Reims geht es in Ihr Hotel im Raum Metz.

9. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Es gibt viel zu erzählen.
 

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 1 x Zwischenübernachtung mit Abendessen und Frühstück im Raum Saarland/Pfalz. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 x Übernachtung mit Abendessen als 3-Gang- Menü und Frühstücksbuffet in Frankreich (1 x Raum Rouen, 1 x Raum Caen, 2 x Raum St. Malo, 1 x Raum Vannes/Carnac, 1 x Raum Rennes, 1 x Raum Metz). Alle Hotels gute Mittelklasse. Alle Zimmer mit Dusche oder Bad/WC, TV, Telefon
  • Durchgehende Reiseleitung vom 2. bis 8. Tag
  • Besichtigung einer Calvadosbrennerei mit Probe
  • Rundfahrt und Ausflüge wie beschrieben (Eintrittsgelder sind nicht enthalten)
  • 10 ONKI-MARKEN
REISE ONLINE BUCHEN:
TERMINE/PREISE:
02.09.–10.09.2017   999.00 €
REISE PDF-DATEI: